REVIEWS


CD-Tipp des Monats (Dezember 2016)

(Kommentare: 0)

Mitch Kashmar - West Coast Toast

Mitch Kashmar
West Coast Toast
(Delta Groove, 48:36)

Mitch Kashmar ist nicht nur einer der absoluten Spitzen-Bluesharper unserer Zeit, sondern auch ein kraftvoller, souveräner Sänger und ideenreicher Songschreiber – und alle seine Talente kommen auf dieser neuen CD, seinem dritten Studiowerk für Delta Groove, voll zur Geltung ...

Weiterlesen …

CD-Tipp des Monats (November 2016)

(Kommentare: 0)

Melissa Etheridge - Memphis Rock And Soul

Melissa Etheridge
Memphis Rock And Soul
(Stax, 48:07)

Genreübergreifenden Tribute-Projekten kann mitunter durchaus etwas Aufgesetztes anhaften. Doch nicht so im Fall dieser Stax-Hommage der Rock-Lady mit der rauchigen Stimme, die vom ersten Ton an aufhorchen lässt. Was wiederum ganz wesentlich an ihrer gesanglichen Performance liegt ...

Weiterlesen …

CD-Tipp des Monats (Oktober 2016)

(Kommentare: 0)

Johnny Fuller & The Phillip Walker Band - Fullers Blues

Johnny Fuller & The Phillip Walker Band
Fullers Blues
(Black Magic, 40:28)

Der 1929 in Mississippi geborene und 1945 nach Kalifornien umgezogene Sänger, Gitarrist und Songschmied Johnny Fuller war nur noch nebenbei als Musiker aktiv, als er 1973 (zwölf Jahre vor seinem Tod) seine einzige LP einspielte, die jetzt erstmals auf CD wiederveröffentlicht wurde. ...

Weiterlesen …

CD-Tipp des Monats (September 2016)

(Kommentare: 1)

Timo Gross - Heavy Soul

Timo Gross
Heavy Soul
(Grand Cru Records, 44:04)

Wenn Fans handgemachter Musik in Album-Credits auf Begriffe wie „Electronics“, „Loops“ oder „Programming“ stoßen, kann das schon einmal spontane und nicht unbedingt unbegründete Abwehrreflexe auslösen. Im vorliegenden Fall sollte sich allerdings niemand davon abschrecken lassen ...

Weiterlesen …

CD-Tipp des Monats (August 2016)

(Kommentare: 0)

Kenny „Blues Boss“ Wayne - Jumpin’ & Boppin’

Kenny "Blues Boss" Wayne
Jumpin’ & Boppin’
(Stony Plain, 45:50)

Der Erwähnung von Namen wie Louis Jordan oder Ray Charles in den Linernotes hätte es gar nicht bedurft, denn auch so wird beim Hören schnell klar, dass der "Blues Boss" auf dieser CD vor allem auf den R&B bzw. Jumpblues der 40er- und 50er-Jahre des vorigen Jahrhunderts Bezug nimmt ...

Weiterlesen …

CD-Tipp des Monats (Juli 2016)

(Kommentare: 0)

Big Harp George - Wash My Horse In Champagne

Big Harp George
Wash My Horse In Champagne
(Blues Mountain Rec., 55:24)

Elegant auf der Chromatischen unterwegs, bietet Big Harp George Bisharat auf dem von Kid Andersen produzierten „Wash My Horse In Champagne“ mit Charlie Baty, Kid Andersen, Chris Burns und anderen eine bunte Mischung an Westcoast-Blues zwischen Shuffles, Slowblues, Boogaloos und Swing ...

Weiterlesen …

CD-Tipp des Monats (Juni 2016)

(Kommentare: 1)

Moreland & Arbuckle - Promised Land Or Bust

Moreland & Arbuckle
Promised Land Or Bust
(Alligator, 39:03)

Nach mehreren Alben auf Telarc ist das Alligator-Debüt von Moreland & Arbuckle deren bestes Album bislang überhaupt. Nach wie vor bezeichnen die beiden Musiker ihren musikalischen Stil als eine Mischung aus elektrisch verstärktem Delta- und Mississippi-Hill-Country-Blues ...

Weiterlesen …

CD-Tipp des Monats (Mai 2016)

(Kommentare: 0)

Bang! It’s The Starjays

Bang! It’s The Starjays
(Rhythm Bomb Records, 36:19)

Zurück in die 50er-Jahre und das mit Schmackes! Den Starjays gelingt das mit bewundernswerter Leichtigkeit und bemerkenswerter Kompetenz, schon beim Opener wippen die Füße kräftig mit. Hier gibt es klassischen Rhythm’n’Blues, Jive und Rock’n’Roll ...

Weiterlesen …

CD-Tipp des Monats (April 2016)

(Kommentare: 1)

Tomi Leino - Trio Hip Shootin’

Tomi Leino Trio
Hip Shootin’
(Homework Productions, 33:26)

Wenn es alles schon gab, kann man dann trotzdem die perfekte Bluesplatte machen? Man kann. Dazu braucht es Topmusiker, tolle Songs, ein Gespür für coolen Sound, die richtige Aufnahmetechnik und Blues im Blut. All das ist und hat das finnische Tomi Leino Trio ...

Weiterlesen …

CD-Tipp des Monats (März 2016)

(Kommentare: 0)

Ina Forsman

Ina Forsman
Ina Forsman
(Ruf, 45:03)

Schon wieder eine angenehm bluesige Überraschung aus dem Hause Ruf: Die ebenso hübsche wie stimmgewaltige junge Finnin Ina Forsman wurde vom Girlie-Blueslabel Nr. 1 nicht in die Memphis-Mainstream-Bluesrockschmiede von Jim Gaines geschickt, sondern nach Austin, Texas.

Weiterlesen …

CD-Tipp des Monats (Februar 2016)

(Kommentare: 0)

Matteo Sansonetto Blues Revue - My Life Began To Change

Matteo Sansonetto Blues Revue
My Life Began To Change
(Wind Chill Records, 44:38)

Matteo Sansonetto hat Junior Guitar Watson für sich entdeckt und covert zwei Nummern aus dessen Katalog, steuert vier eigene Stücke bei und beschäftigt sich einfühlsam und wohl überlegt zudem mit Lee Dorsey und Albert King ...

Weiterlesen …

CD-Tipp des Monats (Januar 2016)

(Kommentare: 0)

Solomon Hicks - Carrying On The Torch Of The Blues

Solomon Hicks
Carrying On The Torch Of The Blues
(Organic Recordings, 59:34)

Mit Teilen der ehemaligen Band von Joe Cocker und unter der Ägide seines Pianisten und Organisten Jeff Levine eingespielt, überzeugt das Debütalbum des jungen New Yorkers Solomon Hicks mit spritzig-urbanem Blues der Extraklasse. Mit einer messerscharfen Bläsersektion ...

Weiterlesen …