CD-TIPP DES MONATS

Der monatliche CD-Tipp von bluesnews. Songs aus den Albem werden im Rahmen der Radiosendungen » Blues Brew (Radio FSK Hamburg) und » Bluesclubradio (Radio Dreyeckland Freiburg) vorgestellt. Die Senderfrequenzen und Termine der Sendungen finden sich unter dem jeweiligen CD-Tipp.


CD-Tipp des Monats (2017/12)

(Kommentare: 0)

Kim Wilson - Blues & Boogie Vol. 1

Kim Wilson
Blues & Boogie Vol. 1
(Severn Records, 51:31)

Dass Kim Wilson den Chicago-Blues liebt, dürfte niemanden verwundern. Dass er aber in solch gekonnter Art und Weise wie auf seiner neuen Scheibe „Blues & Boogie Vol. 1“ mit der Ära seiner Idole musikalisch zu verschmelzen weiß, das macht einen dann doch ein wenig sprachlos ...

Weiterlesen …

CD-Tipp des Monats (2017/11)

(Kommentare: 0)

B.B. & The Blues Shacks - Reservation Blues

B.B. & The Blues Shacks
Reservation Blues
(Rhythm Bomb Records, 50:51)

Aufgenommen im heimischen Hildesheim, markiert das zweite Album der Blues Shacks nach dem Besetzungswechsel auf Drumhocker und Klavierstuhl bzw. Orgelbank zugleich das Ende ihrer Zusammenarbeit mit dem Bremer CrossCut-Label, auf dem sie seit 2001 diverse Longplayer sowie ...

Weiterlesen …

CD-Tipp des Monats (2017/10)

(Kommentare: 0)

Van Morrison - Roll With The Punches

Van Morrison
Roll With The Punches
(Caroline International, 63:14)

Der mittlerweile 71-Jährige legt ein handwerklich hervorragend gemachtes, elegant groovendes, ehrliches und bestens produziertes Alterswerk vor. Auf der Tracklist finden sich neben eigenen Songs Titel von Bo Diddley, Sam Cooke, Lightnin’ Hopkins und anderen - unbedingt empfehlenswert!

Weiterlesen …

CD-Tipp des Monats (2017/09)

(Kommentare: 0)

Wellbad - The Rotten

Wellbad
The Rotten
(Blue Central Records, 44:37)

Daniel Welbat kocht mit seiner Band ein exzentrisches Süppchen mit allen erdenklichen Zutaten aus der amerikanischen Musikküche. Auf dem musikalischen Speiseplan stehen ebenso schwer zu überhörende Parallelen zu C.W. Stoneking oder Pokey LaFarge ...

Weiterlesen …

CD-Tipp des Monats (2017/08)

(Kommentare: 0)

The Cash Box Kings - Royal Mint

The Cash Box Kings
Royal Mint
(Alligator, 41:07)

Schon mit ihren letzten beiden CDs für Blind Pig – beide in bluesnews hoch gelobt – haben sich die Cash Box Kings an die Spitze der traditionellen, aber kreativen Chicago-Bluesbands der aktuellen Szene gesetzt. Die Kombination der erdigen, souveränen Bluesharp von Bandleader Joe Nosek ....

Weiterlesen …

CD-Tipp des Monats (2017/07)

(Kommentare: 2)

The Kokomo Kings - Too Good To Stay Away From

The Kokomo Kings
Too Good To Stay Away From
(Rhythm Bomb Records, 32:37)

Was die Kokomo Kings mit ihrem zweiten Album abliefern, klingt wie eine Studiosession der goldenen 50er-Jahre, für die man die besten Bluesmusiker und Rock’n’Roller jener Tage zusammen mit einem Juke-Joint-Schlagzeuger in das Studio des legendären Labels Sun Records gesperrt hat. ...

Weiterlesen …

CD-Tipp des Monats (2017/06)

(Kommentare: 0)

Ulrich Ellison and Tribe - America: Stars and Stripes

Ulrich Ellison and Tribe
America: Stars and Stripes
(Tone Tribe Music, 56:53)

Ulrich Ellison stammt aus Graz, nach seinem Studium der Jazzgitarre, u. a. an der Universität von Texas in Austin, hat er seinen Wohnsitz gleich in den USA belassen. Mit seiner Band Tribe, bei der seine Frau Sabine die vier dicken Saiten zupft, veröffentlicht er ...

Weiterlesen …

CD-Tipp des Monats (2017/05)

(Kommentare: 0)

John Primer & Bob Corritore - Ain’t Nothing You Can Do!

John Primer & Bob Corritore
Ain’t Nothing You Can Do!
(Delta Groove, 52:04)

Man nehme den kräftigen, runden, erfahrenen Gesang und die in der Tradition eines Eddie Taylor oder Muddy Waters verwurzelte Gitarre von Primer, füge Corritores immer geschmackvoll-versiertes, aber nie technikverliebtes Bluesharpspiel hinzu, lasse es mit einer soliden Rhythmusgruppe köcheln ....

Weiterlesen …

CD-Tipp des Monats (2017/04)

(Kommentare: 0)

Thornetta Davis - Honest Woman

Thornetta Davis
Honest Woman
(Sweet Mama Music, 60:09)

Man kann dieses Album kaum genug loben: Die bestechend gute Band, der geschmackvoll agierende Gitarrist Brett Lucas und die musikalische Bandbreite zwischen R’n’B im Retro-Sound, Gospel und Blues machen jeden der 12 Titel zum Vergnügen ...

Weiterlesen …

CD-Tipp des Monats (2017/03)

(Kommentare: 1)

Peter Karp - Alabama Town

Peter Karp
Alabama Town
(Rosecottage Records, 58:47)

Knapp eine Stunde Blues der feinsten Machart. Modern und vintage gleichermaßen, soulful-elegant und doch voller Ecken und Kanten. Mit Texten, bei denen man gern zuhört und manchmal breit grinsen muss. Mit einer rauen und doch wandlungsfähigen Stimme vorgetragen ...

Weiterlesen …

CD-Tipp des Monats (2017/02)

(Kommentare: 2)

Nico Duportal & His Rhythm Dudes - Dealing With My Blues

Nico Duportal & His Rhythm Dudes
Dealing With My Blues
(Rhythm Bomb Records, 42:12)

Das Sextett widmet sich dem amerikanischen Blues, Jive, Swing und Rhythm & Blues der 40er- und 50er-Jahre, fügt dem Repertoire nun aber noch einige andere Noten hinzu. Allen voran ist der Song „Benzola Ascensor“ zu benennen, der an den West-Coast-Blues von George „Harmonica“ Smith erinnert ...

Weiterlesen …

CD-Tipp des Monats (2017/01)

(Kommentare: 3)

Big Creek Slim - Keep My Belly Full

Big Creek Slim
Keep My Belly Full
(Gateway Music, 54:10)

Dem dänischen Sänger und Gitarristen Marc Rune, alias Big Creek Slim, gelingt es, die grundlegenden Wesenszüge verschiedener traditioneller afroamerikanischer Musikstile wie Gospel, Worksongs und Delta-Blues mit der Präzision eines Chirurgen freizulegen und zu sezieren ...

Weiterlesen …