LESERSERVICE

Telefon

Sie haben Fragen zu einer unserer Lieferungen/Rechnungen, zum Abonnement oder möchten etwas bestellen? Das bluesnews-Team hilft gern, Sie erreichen uns telefonisch wie folgt und können uns auch jederzeit eine E-Mail senden.

Telefonische Kontaktaufnahme
Telefon 02352 2168-0
Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Montag bis Donnerstag von 14:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Anfrage per E-Mail senden
Allgemeine Kontaktaufnahme
Frage(n) zum Terminservice
Frage(n) zum bluesnews-Abonnement
Anschriftenänderung für ein bluesnews-Abonnement mitteilen
Leserbrief senden


bluesnews im Handel

bluesnews im Handel

Hier finden Sie Kioske in Ihrer Nähe, die bluesnews im Sortiment führen.

» bluesnews im Handel (Kioske und Fachhändler)
» Bahnhofsbuchhandlungen



SEPA-Lastschrift erteilen / Abo-Rechnung bezahlen

Service

Wenn Sie uns ein SEPA-Lastschriftenmandat erteilen, ziehen wir fällige Rechnungsbeträge bzw. die jährliche Aborechnung von Ihrem Konto ein.


» SEPA-Lastschriftenmandat erteilen (Formular als PDF-Datei)


Kostenloses Probeheft anfordern

bluesnews 70

Sie möchten bluesnews unverbindlich kennenlernen? Wir senden Ihnen gerne und gratis ein Probeheft zu, damit Sie sich von Inhalt und Qualität überzeugen können. Ihnen entstehen durch die Probeheft-Anforderung keine Kosten, Sie gehen auch keinerlei Kaufverpflichtung oder Abo-Vertrag ein. Das Probeheft schenken wir Ihnen, die Porto-/Versandkosten tragen wir.

» Kostenloses Probeheft anfordern

 

Index bluesnews Nr. 01 bis Nr. 76

Index bluesnews

Der Index von bluesnews ermöglicht das gezielte Auffinden von Artikeln, CD-/DVD-Kritiken, Interviews, Festival-Reviews u.v.m. Er wird von Manfred Borggreve jährlich aktualisiert, enthält weit über 8.600 Einträge und steht als Excel- sowie als PDF-Datei gratis zum Download zur Verfügung.

» Index 1995-2013 als PDF-Datei (ca. 1 MB)
» Index 1995-2013 als Excel-Datei (ca. 2 MB)

 

Kommentar schreiben

Kommentare

bluesnews versteht sich als Musikzeitschrift von Bluesliebhabern für Bluesliebhaber. Daher ist unserer Redaktion auch der Austausch mit Ihnen/euch, den Leserinnen und Lesern, von größter Bedeutung. Neben den Leserbriefen in der gedruckten Ausgabe bietet ganz besonders die Kommentar-Funktion zu vielen Online-Artikeln die Möglichkeit, Argumente und Meinungen offen auszutauschen. Alle Leser/-innen sind dazu herzlich eingeladen. Die Autoren von bluesnews sind allesamt namentlich bekannt und daher würde sich nicht nur unsere Redaktion darüber freuen, wenn Kommentare unter der Identität der Verfasserin/des Verfassers abgegeben werden. Entscheidend ist für uns allerdings der Meinungsaustausch, nicht die Überprüfung von Namen. Daher sind Kommentare auch mit Pseudonym möglich - so wie es im Internet und vielen anderen Online-Zeitschriften üblich ist.

Dabei halten wir uns strikt an gesetzliche Vorgaben und setzen lediglich eine gültige E-Mail-Adresse voraus. Die wird allerdings nicht zum Kommentar veröffentlicht, nicht an Dritte weitergegeben und auch nicht für Werbezwecke oder anderes genutzt. Rassistische, volksverhetzende oder ehrabschneidende Kommentare werden ebenso gelöscht wie falsche Tatsachenbehauptungen oder Kommentare ohne gültige E-Mail-Adresse.