bluesnews 77
Heft-Video ansehen »

INHALT bluesnews 77

April bis Juni 2014, 100 Seiten (5,80 €)
Kenny Wayne Shepherd, John Mayall, Al Cook, Thorbjørn Risager, Junior Wells, Kat Baloun, Mick Ralphs Blues Band, Walter Trout, Zed Mitchell, Ron Evans, Professor Bottleneck & The Juke Kings, BDL, Johnny & Sylvia Embry, Sweet Home Chicago (Reisebericht), Table Mountain Blues Summit (Südafrika), Bluesszene Köln, über 100 CD-, DVD- und Buch-Rezensionen u.v.m.

» bluesnews 77 bestellen

(zum Vergrößern auf das jeweilige Bild klicken)




Kenny Wayne Shepherd

Kenny Wayne Shepherd
Goin' Home To The Blues
Von Philipp Roser • In den 90er-Jahren gehörte Kenny Wayne Shepherd zu den „Blues-Wunderkindern“, seitdem ging es bei dem inzwischen 36-Jährigen stetig aufwärts, auch eine alkoholbedingte Schwächephase hat er überstanden. Zuletzt feierte er mit The Rides Erfolge, doch nun will er sich wieder auf seine Solokarriere konzentrieren: „Goin’ Home“ heißt sein neues Album, das er im Mai auch live in Deutschland präsentiert.


Thorbjørn Risager

Thorbjørn Risager
Vom dänischen Dynamit zum schwarzen Wirbelsturm
Von Michael Seiz • „Dänisches Dynamit sprüht bluesige Funken“, war in Anlehnung an den Beinamen der dänischen Fußball-Nationalmannschaft nach einem begeisternden Auftritt von Thorbjørn Risager zu lesen. In eine ähnlich wuchtige Richtung geht auch der neue Bandname, Thorbjørn Risager & The Black Tornado legten als Oktett mit „Too Many Roads“ ihr Labeldebüt für Ruf Records vor.


Wilko Johnson

Wilko Johnson
Leben auf des Teufels Schippe
Von Ralf Deckert • Wilko Johnson war vor über 40 Jahren als Songschreiber und Gitarrist von Dr. Feelgood so etwas wie der Vater des Pub-Rock, vier Platten nahm er mit der tief im Blues und R’n’B verwurzelten Band auf. Nach den Prognosen seiner Ärzte müsste er eigentlich schon tot sein, Johnson lebt auf des Teufels Schippe und veröffentlichte soeben mit Roger Daltrey die CD „Going Back Home“.


Al Cook

Al Cook
Spiele nie um des Beifalls willen das falsche Lied
Von Dirk Funke • Eigentlich hatte der 1945 in Österreich geborene Astrophysiker werden wollen, doch seine soziale Situation ließ ein Studium nicht zu und so beschloss er, Musiker zu werden. Eine Entscheidung, die den Grundstein zu seiner außergewöhnlichen Karriere und zugleich zur Entstehung der österreichischen Bluesszene legte. Zum fünfzigjährigen Bühnenjubiläum veröffentlichte er ein Konzeptalbum.


John Mayall

John Mayall
Neues Album zur Deutschlandtournee

Von Philipp Roser • Neben Cyril Davies und Alexis Korner zählt John Mayall zu den Urvätern des Blues in England und ganz Europa, auch mit 80 tourt er immer noch unverdrossen. Ab Ende März gastiert John Mayall für gut zwei Wochen wieder in Deutschland und wird dabei sein neues Album „A Special Life“ vorstellen, für das er – kaum zu glauben – bislang keine Plattenfirma finden konnte.


Johnny & Sylvia Embry

Blues History
Johnny & Sylvia Embry • Junior Wells
Von Klaus Kilian und Michael Seiz • Diesmal wird mit einer Story über Johnny & Sylvia Embry eine Lanze für unbekanntere Bluesleute gebrochen, die überall in den USA den Blues am Leben hielten und halten. Außerdem stellen wir mit „Hoodoo Man Blues“ von Junior Wells eines der ersten Blues-Studioalben vor, welches nicht aus vorher bereits veröffentlichten Singles und bei Aufnahmesessions übrig gebliebenem Material kompiliert wurde.


Sweet Home Chicago

Sweet Home Chicago
Ein Streifzug durch die „Windy City“
Von Robin Daniel Frommer • Die Stadt feiert das chinesische Neujahrsfest genauso wie die Puerto Rican Pride Parade und mehr als 400 Nachbarschaftsfestivals. Außerdem zelebriert sie das längst legendäre Chicago Blues Festival, die größte kostenlose Blues-Veranstaltung der Welt. Auch das Nachtleben der Metropole steckt voller Musik, bluesnews begab sich auf Spurensuche und besuchte verschiedene Clubs.


Crowdfunding

Crowdfunding
Schwarmfinanzierung als Ausweg?
Von Dirk Funke • Die umfassende Kommerzialisierung der Musik und der damit einhergehende Zeitgeist haben auch den Blues zu einem Nischenprodukt gemacht. Eine Entwicklung, die Musiker, Labels und Veranstalter dazu zwingt, neue Pfade zu beschreiten. Die unter der Bezeichnung Crowdfunding bekannt gewordene Schwarmfinanzierung bietet zumindest auf den ersten Blick einen Ausweg aus der Misere.


Zed Mitchell

Zed Mitchell
Warten auf den großen Durchbruch

Von Philipp Roser • Zlatko Manojlovic begann seine Musikerkarriere in Serbien, kam 1988 nach Deutschland und tourte als Zlatko in ganz Europa. Nachdem ein anderer Zlatko durch „Big Brother“ Bekanntheit erreichte, wollten ihn Blues-Clubs nicht mehr engagieren. So legte sich Manojlovic den Künstlernamen Zed Mitchell zu, soeben ist mit „Autumn In Berlin“ sein viertes Solowerk erschienen.


Ron Evans

Ron Evans
Australischer Engländer in Oberbayern

Von Karl Leitner • Ron Evans ist Brite, er verbrachte seine ersten Lebensjahre in Cambridge und war dann eine Zeit lang Australier. Seit vielen Jahren lebt, arbeitet und musiziert er aber in Starnberg, ein paar Kilometer südlich von München. Mit „Live At The Village“ hat er soeben ein neues Album veröffentlicht, eine EP und eine zweite Live-CD sind in Planung.


Kat Baloun

Kat Baloun
Wahlheimat Berlin
Von Dirk Funke • Wer Berlin auf der Suche nach gutem Blues durchstreift, wird ganz unweigerlich auf Kat Baloun stoßen, die 1956 in Texas geborene Musikerin ist seit 20 Jahren fester Bestandteil der dortigen Bluesszene. Für ihre aktuelle CD „She’s Got It“ hat sie einen Abstecher nach Finnland gemacht, um mit dem Tomi Leino Trio eine Reihe bemerkenswerter Aufnahmen einzuspielen.


BDL – Professor Bottleneck

BDL – Professor Bottleneck
Bluesszene Deutschland
Von Karl Leiter und Michael Seiz • Aus der früheren Coverband Blues Deluxe ging das Bluesrock-Quartett BDL aus Duisburg hervor, welches soeben die CD „Retribution“ veröffentlicht hat. Traditionell ausgerichtet sind hingegen Professor Bottleneck & The Juke Kings, das Quartett vom Niederrhein widmet sich handgemachter Blues- und Rootsmusik.



Bluesszene Köln

Bluesszene Köln
Blues im halbkomatösen Zustand
Von Dirk Funke • Köln ist mit über einer Million Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt Nordrhein-Westfalens, lockt mit Dom, historischer Altstadt und einer breiten Kulturszene täglich ganze Touristenscharen. Doch zwischen all den kommerziellen Spaßevents bietet die Stadt dem Blues kaum mehr als eine traurige Nische, in der er im halbkomatösen Zustand vor sich hin vegetiert.


Rezensionen

Reviews
CD-, Literatur- und DVD-Kritiken
Über 100 neue Veröffentlichungen werden von den bluesnews-Kritikern vorgestellt, dazu zählen zahlreiche Tipps sowie die Kolumnen "Ritters Rundschau", "Crossing Borders" und "Querbeet". Eine alphabetische Übersicht aller Titel rundet die Rezensionen ab.



Live On Stage

Live On Stage
Konzert- und Festivalberichte
Table Mountain Blues Summit (Südafrika) • Lucerne Blues Festival • Intern. Borkumer BluesNights • Blues & Boogie Night Ludwigsburg • The Blues Band (Krefeld) • Jimmy Reiter Band (Rommerskirchen-Sinsteden) • Mark Hummel's Golden State-Lone Star Revue (Krefeld)



Live On Stage

Live On Stage
Konzerthinweise, Festivalübersicht u.a.
Die Konzerthinweise für die kommenden drei Monate, Tourneen, Bluesfestivals, Ankündigungen von Clubs und Kneipen, Sessions, Radiosendungen, bluesnews-Tipps, Tourpräsentationen und weitere Veranstaltungen.



Weitere Themen

Weitere Themen
Features, Interviews und Ankündigungen
• Savoy Brown
• Ron Cartel
• Hundred Seventy Split
• Mick Ralphs Blues Band
• Walter Trout
• Blues Company
• 4th European Blues Challenge
• 30th International Blues Challenge
• Festival-Vorschau Frühjahr 2014
• Rock and Roll Fantasy Camp

und vieles mehr!