INHALT bluesnews 63

Ausgabe 63

(92 Seiten, Oktober 2010)

JW-Jones, Dani Wilde, Walter Trout, Sean Carney, B.B. & The Blues Shacks, Kenny Wayne Shepherd, Joanne Shaw Taylor, Colosseum, Ana Popovic, The Electrophonics, Charlie Musselwhite, Nick Curran & The Lowlifes, John Campbelljohn, Ronnie Wood, Big Pete Pearson, Eric Gales, "Live On Stage" mit Konzertankündigungen und Festivalberichten, "Blues History" mit Son House u.a., über 100 CD-/DVD-Kritiken u.v.m.

» Hier als E-Paper erhältlich
(Printausgabe leider ausverkauft)




JW-Jones

JW-Jones

Mit "Midnight Memphis Sun" hat der kanadische Gitarrist, Sänger und Songschreiber JW-Jones gerade sein sechstes Studioalbum unter eigenem Namen auf dem Bremer CrossCut-Label vorgelegt. Dass ihm dabei unter anderem altgediente Bluesmänner wie der langjährige Howlin'-Wolf-Gitarrist Hubert Sumlin und der Harpvirtuose Charlie Musselwhite bei jeweils drei Tracks zur Seite standen, unterstreicht eindrücklich, welches Standing sich der mittlerweile Dreißigjährige in den zurückliegenden Jahren als Musiker hat erarbeiten können.

Dani Wilde

Dani Wilde

Mit ihrem zweiten Album hat Dani Wilde im Mädelhaus des Ruf-Labels ordentlich nachgelegt. Mike Vernon hatte seine Hände im Spiel, ein paar Veteranen der britischen Blues- und Soulszene standen Spalier und die junge Band der hübschen Gitarristin und Sängerin sorgte für mächtig Druck. Doch "Shine" ist zuallererst das Werk einer souveränen Frau, die mit ihren Songs eine Mission verfolgt: den Blues einem neuen Publikum zu vermitteln.

Kenny Wayne Shepherd

Kenny Wayne Shepherd

Von "Blues-Wunderkindern" war die Rede, als Mitte der 90er-Jahre gleich mehrere minderjährige Nachwuchsmusiker aufhorchen ließen, die sich dem Blues verschrieben hatten: allen voran Kenny Wayne Shepherd, Jonny Lang und "Monster" Mike Welch. Heute sind sie erwachsen und gereift, wie Shepherd mit seiner neuen CD "Live In Chicago" beweist.

Sean Carney

Sean Carney

Da sage noch einer, Wettbewerbe seien zu nichts nutze! 2007 war es, als Sean Carney mit seiner Band die International Blues Challenge (IBC) der Blues Foundation sowie den "Albert King Best Guitarist Award" für sich entschied. Seitdem gehört der langjährige Präsident der Columbus Ohio Blues Alliance weltweit zu den gern gebuchten Zwölftakt-Acts.

B.B. & The Blues Shacks

B.B. & The Blues Shacks

Stilwandel bei B.B. & The Blues Shacks? Schon rein äußerlich deutet die ursprünglich komplett aus Hildesheim stammende Band an, dass etwas im Busch ist. Schräge Pullunder haben das stilechte 50er-Jahre-Outfit abgelöst, dazu haben sie mit "London Days" (CrossCut) ein Soul-Album veröffentlicht. Doch Andreas Arlt gibt Entwarnung, live werde weiterhin zu 90 % traditioneller Blues gespielt.

Walter Trout

Walter Trout

Hört man sich in Blues-Branchenkreisen ein wenig um, wer momentan zu den erfolgreichsten Acts gehört, fallen seit geraumer Zeit immer dieselben zwei Namen: Joe Bonamassa und Walter Trout. Die beiden Amerikaner haben auch in der Alten Welt die Nase vorne, was CD- und Konzertticket-Verkaufszahlen angeht. Im Blues-Lager rückt zwangsläufig Trout stärker in den Fokus, zumal er mit "Common Ground" gerade ein neues Album veröffentlicht hat.

Joanne Shaw Taylor

Joanne Shaw Taylor

In den vergangenen zwei Jahren hat dieser Shootingstar aus England viele Augen geöffnet. Nicht zuletzt auch die ihres Produzenten Jim Gaines. "Ich habe schon einige tolle Gitarristinnen im Studio erlebt, in ihrem Spiel steckt aber ein Hauch mehr Feuer drin", sagt der mehrmalige Grammy-Gewinner über seinen Schützling. Bei den Aufnahmen zum neuen Album "Diamonds In The Dirt" atmete Taylor nach dem ebenso gelungenen wie turbulenten Karrierestart einmal kräftig durch.

Blues History: Son House

Blues History

Die meisten Bluesfans kennen ihn als den Mann, der sowohl Muddy Waters als auch Robert Johnson nachhaltig beeinflusst hatte und der Johnson anfangs ob dessen bescheidenen Gitarrenfähigkeiten belächelte und dann erstaunt war, dass der Jungspund in so kurzer Zeit so gut geworden war. Doch auch Son House selbst war einer der wichtigsten Gitarristen und Sänger aus dem Mississippi-Delta; Grund genug, ihn in dieser Ausgabe der "Blues History" näher vorzustellen.

Live On Stage

Live On Stage

Auf dreizehn Seiten kündigt bluesnews Veranstaltungen an und berichtet über Festivals aus Deutschland, Europa und den USA. Diesmal dabei: Piazza Blues Bellinzona (Schweiz), European Blues & Roots Masterclass (Frankreich), Blues im Hof (Frei-Laubersheim), Ingolstädter Bluesfest, Jimmie Vaughan (München), "Die drei J": Jimmy Bowskill, Joe Bonamassa, Jeff Beck (Bonn), New Orleans Jazz & Hertiage Festival (USA), Malmö Bluesfestival (Schweden).

Weitere Themen

Weitere Themen

News aus der internationalen und deutschen Bluesszene, Festival-Ankündigungen sowie Features über folgende Künstler/Bands:

- The Electrophonics
- Colosseum
- Charlie Musselwhite
- John Campbelljohn
- Ana Popovic
- Ronnie Wood
- Big Pete Pearson
- Eric Gales
- Nick Curran & The Lowlifes

Reviews: CDs, DVDs und Bücher

Reviews

Die aktuellen Neuerscheinungen, ausführlich und übersichtlich vorgestellt (mit alphabetischer "Playlist") von den bluesnews-Rezensenten in folgenden Rubriken:

- Moderner Blues
- Traditioneller Blues
- Akustischer Blues
- Bluesrock
- Grenzgänger
- DVDs und Bücher